Die 12 Orte für die Kunstwerke

Logo 12[W]ORTEDie 12 Kirchengemeinden, in denen die Künstlerinnen und Künstler gearbeitet haben, hatten sich mit ihrer Bewerbung bereit erklärt, dem individuellen Kunstschaffen der Künstler im Gebiet der Kirchengemeinde, vorzugsweise in der Kirche, Raum zu geben und sich im Rahmen der Gemeindearbeit mit dem biblischen Text wie auch mit dem Kunstwerk in vielfältiger Weise auseinanderzusetzen.
>> Mit diesem Brief wurden die Gemeinden zur Bewerbung eingeladen.

Die 12 teilnehmenden Gemeinden

Aufgrund der Bewerbungen aus dem gesamten Kirchenkreis wurden folgende 12 Gemeinden ausgewählt. In acht Gemeinden ist das Kunstwerk weiterhin sehen. Mehr Informationen dazu erhalten Sie auf der Startseite zum Projekt.

Betzenstein (Dekanatsbezirk Pegnitz). Hier ist das Kunstwerk nicht mehr zu sehen.
Coburg – St. Moriz: Salvatorkirche (DB Coburg). Hier ist das Kunstwerk nicht mehr zu sehen.
Ebern (DB Rügheim). Hier ist das Kunstwerk nicht mehr zu sehen.
Gemünda (DB Michelau): Die Kirchengemeinde hat das Kunstwerk angekauft. Es ist vor der Kirche jederzeit zu sehen.
Haag und Gesees: Gipfel des Sophienbergs (DB Bayreuth). Das Kunstwerk ist nicht mehr am ursprünglichen Ort, sondern auf dem Gelände der Landesgartenschau in Bayreuth ab April 2016 zu sehen.
Hirschaid-Buttenheim: Das Kunstwerk ist in der Kirche in Buttenheim (DB Bamberg) wurde von der Gemeinde angekauft und ist zur Gottesdienstzeit oder nach Anmeldung zu sehen.
Hof – Kreuzkirche (DB Hof)
Kirchahorn: Das Kunstwerk im Vorraum der Kirche in Gößweinstein (DB Forchheim) wurde von der Gemeinde angekauft und ist durch die Glasfront jederzeit zu sehen. Die Kirche ist nur zur Gottesdienstzeit und nach Anmeldung geöffnet.
Kulmbach – Kreuzkirche (DB Kulmbach): Das Nebenkunstwerk, die Skulptur Trinitas, wurde von der Gemeinde angekauft und ist auf dem Vorplatz der Kirche zu sehen.
Münchberg (DB Münchberg): Das Kunstwerk wurde von der Gemeinde angekauft und ist in der Torhalle der Kirche zu sehen.
Rehau (DB Hof). Hier ist das Kunstwerk nicht mehr zu sehen.
Schottenstein (DB Michelau): Das Kunstwerk wurde von der Gemeinde angekauft. Die Kirche ist verlässlich geöffnet.