Dekanatsbezirk Rügheim

Dekan Blechschmidt

Dekan Jürgen Blechschmidt
Pfarrgasse 7
97461 Hofheim

Telefon: 09523 950155
Telefax: 09523 950156
Email: dekanat.ruegheim@elkb.de

Homepage: www.dekanat-ruegheim.de

 

Zur Dekanatswebsite

Dekanatsbezirk Rügheim: 23.000 Gemeindeglieder (Anteil an der Bevölkerung ca. 29 %)

40 Kirchengemeinden: Altenmüster, Altenstein, Altershausen, Birkenfeld, Burgpreppach, Ditterswind, Dörflis, Ebern, Eckartshausen, Ermershausen, Eschenau, Eyrichshof, Friesenhausen, Hafenpreppach, Haßfurt, Hellingen, Hofheim-Lendershausen, Holzhausen, Jesserndorf, Junkersdorf, Kleinmünster, Königsberg i. Bayern, Köslau, Mailes, Maroldsweisach, Memmelsdorf, Oberhohenried, Oberlauringen, Rentweinsdorf, Römershofen, Rügheim, Salmsdorf, Schweinshaupten, Uchenhofen, Ueschersdorf, Unfinden, Untermerzbach, Westheim b. Haßfurt, Wetzhausen, Zeil a. Main

Dass der Dekanatssitz sich nicht in der Kreisstadt, sondern in einem Dorf bei Hofheim befindet, hat historische Gründe: Schon vor der Reformationszeit war Rügheim eine der Urpfarreien der Region. Bereits im Jahr 1527 fanden in der Rügheimer Kirche die ersten evangelischen Gottesdienste statt. Seit 200 Jahren ist Rügheim Dekanatssitz.
Im April 1975 wurden die beiden damaligen Dekanate Rügheim und Ebern zum heutigen Dekanat Rügheim miteinander verbunden.

In den Kirchengemeinden unseres Dekanates gibt es ein vielfältiges und buntes Gemeindeleben, das von den jeweiligen Besonderheiten der einzelnen Regionen geprägt ist.
Am Sonntag finden in mehr als 60 Kirchen regelmäßige Gottesdienste statt. Immer wieder kommen die Menschen auch auf Dekanatsebene zusammen: Es gibt monatliche Pfarrkonferenzen, monatliche Sitzungen des Dekanatsausschusses, im Frühjahr und im Herbst je eine Dekanatssynode, jährlich einen Dekanatsfrauentag, am Abend des Reformationstages (31. Oktober) einen Festgottesdienst mit anschließendem Dekanatsempfang, und alle zwei Jahre einen Dekanatskirchentag.

Lage: Relativ großes Dekanat, das sich vom Nordrand des Steigerwaldes über das Maintal und die Haßberge bis zur thüringischen Grenze hinzieht. Die meisten der Kirchengemeinden gehören zum Landkreis Haßberge (Kreisstadt Haßfurt).

Einrichtungen: Diakonisches Werk, das u.a. eine Sozialstation mit ambulanter, stationärer, Kurzzeit- und Tagespflege betreibt.