Grüß Gott, Oberfranken!
Evangelisches Magazin auf TVO

Grüß Gott! Oberfranken

Das evangelische Magazin "Grüß Gott, Oberfranken" erfreut sich großer Beliebtheit. Machen Sie sich selbst ein Bild!

Im Regionalsender TVO - Fernsehen für Oberfranken berichten die Evangelisch-Lutherische Kirche und ihre Diakonie im Kirchenkreis Bayreuth monatlich über besondere Ereignisse in der Region, über Menschen und Aktionen, über christliche Traditionen und neue Ideen, über kirchliches Leben und das Leben in der Diakonie.

Die aktuellen Nachrichten und Veranstaltungshinweise am Ende jeder Sendung können Sie unter dem Menüpunkt Veranstaltungen nachlesen.

Das Magazin startete im November 2008 als Gemeinschaftsproduktion des Evang.-Luth. Kirchenkreises Bayreuth und von TVO - Fernsehen für Oberfranken. Seit Mai 2011 ist der Evangelische Presseverband für Bayern e.V. Kooperationspartner von TVO. Der Kirchenkreis trägt einen großen Teil der Kosten und unterstützt die Sendung durch einen begleitenden Beirat.

Die neueste Sendung des Magazins "Grüß Gott, Oberfranken"

Die Juli-Sendung berichtet vom Gründungsfest des Vereins Markgrafenkirchen.

Die aktuellen Sendungen

In der Mediathek auf TVO können Sie die aktuellen Sendungen abrufen. Ältere Sendungen (falls der Link unten ins Leere führt), finden Sie im YouTube-Kanal des Kirchenkreises.

Ausstrahlungswege

Sie können "Grüß Gott, Oberfranken" auf folgenden Wegen sehen:

Ausstrahlungszeiten bei TV Oberfranken

Die Sendung wird nach jedem zweiten und vierten Mittwoch im Monat zu folgenden Zeiten ausgestrahlt:

Mittwoch 14.30 Uhr, 16.45 Uhr, 18.45 Uhr 
Donnerstag 3.45 Uhr, 19.30 Uhr 
Freitag 21.45 Uhr 
Samstag 13.30 Uhr, 21.45 Uhr, 23.30 Uhr 
Sonntag 4.45 Uhr, 7.30 Uhr 

Montag

 3.45 Uhr, 7.45 Uhr, 12.45 Uhr, 14.45 Uhr 

Regionalbischöfin Dr. Dorothea Greiner stellt in ihrem Bericht zum Kirchenkreis auf der Tagung der Landessynode im November 2012 in Hof auch das Projekt "Grüß Gott, Oberfranken" vor.

 

 

 

 

 

 

Regionalbischöfin Dr. Greiner zusammen mit den Beiratsmitgliedern zur Sendung beim Studiobesuch bei TVO (Foto: Bouillon)