Internationaler Gottesdienst

„Christus verbindet Welten“ - Ein internationaler Gottesdienst

Unter dem Motto „Christus verbindet Welten“ findet seit Advent 2015 ein monatlicher Abendmahlsgottesdienst in der Stadtkirche Bayreuth statt. Eingeladen sind alle Menschen und insbesondere Flüchtlinge, ausländische Studierende und Mitbürger. Damit Menschen verschiedener Herkunft und Sprache den Gottesdienst mitfeiern können, wird er vornehmlich in Englisch gehalten und es gibt ein Gottesdienstheft in sechs Sprachen. An den Gottesdienst schließt sich ein gemeinsamer Imbiss an, zu dem alle Kommenden etwas beisteuern können.

„Als ich etliche Gemeinschaftsunterkünfte für Geflüchtete besuchte, wurde mir deutlich, dass dort viele Christen leben, die seit Monaten kein Vaterunser in christlicher Gemeinschaft mehr gesprochen haben, keine Predigt gehört und kein Abendmahl genossen haben“ – so Regionalbischöfin Dr. Dorothea Greiner. Diese Erfahrung hat sie innerlich sehr bewegt. Daraus ist der Gedanke erwachsen, dass es einen „Internationalen Gottesdienst“ geben sollte: insbesondere für die Geflüchteten doch ausdrücklich offen für alle Menschen.
So rief sie eine Arbeitsgruppe zusammen, zu der auch die Inhaber der Projektstelle „Evangelische Gemeinden anderer Sprache und Herkunft“ und der Leiter des Gottesdienstinstituts der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern gehören. In gemeinsamer Arbeit entstand nicht nur das Konzept des Gottesdienstes, sondern auch ein besonderes Liturgieheft. Mit Hilfe dieses Heftes können die Teilnehmenden den Gottesdienst in Englisch, Deutsch, Französisch, Farsi, Arabisch und Russisch mitfeiern.

Die Hauptsprache des Gottesdienstes ist Englisch. Doch neben einer englischen gibt es auch eine deutsche Kurzpredigt. Beim Fürbittgebet sind Menschen aller sechs Sprachen beteiligt; das Vaterunser und das Glaubensbekenntnis spricht jedoch – wie das in internationalen ökumenischen Gottesdiensten üblich ist – jeder Teilnehmende in der eigenen Muttersprache. Auch die Lieder können meist in mehreren Sprachen gesungen werden. Die Orgel, eine Pop-Band und ein jeweils anderer Gospelchor aus der Umgebung gestalten den Gottesdienst musikalisch aus.

Im Grundzug handelt es sich um einen evangelisch-lutherischen Abendmahlsgottesdienst, zu dem alle Konfessionen, ja alle Menschen, eingeladen sind. Wer nicht getauft ist, kann sich  anstelle des Abendmahlsempfangs segnen lassen.

Gerahmt wird der Gottesdienst durch eine Phase gemeinsamen Singens vor Beginn und durch eine Zeit der Begegnung mit internationalem Fingerfood nach dem Segen. Alle, die zum Gottesdienst kommen, sind herzlich gebeten - wenn sie möchten - kleine Speisen in Form von Fingerfood für ein buntes Buffet mitzubringen. Das Zusammensein endet mit einem Danklied und einer Verabschiedung.

Seit dem 19. Dezember findet der "Internationale Gottesdienst" monatlich jeweils am Vorabend des dritten Sonntags im Monat statt. Beginn ist jeweils um 17.00 Uhr, bzw. mit Singphase eine Viertelstunde vorher. Die neu gestaltete Stadtkirche Bayreuth als Predigtkirche der Regionalbischöfin ist dafür der richtige Ort. Herzliche Einladung an alle.

Aktuelle Bilder und Nachrichten zum Internationalen Gottesdienst finden Sie im Facebookauftritt http://www.facebook.com/InternationalerGottesdienstBayreuth

Die nächsten Gottesdiensttermine

19. November 2016
17. Dezember 2016
21. Januar 2017
18. Februar 2017
18. März 2017
22. April 2017
13. Mai 2017
24. Juni 2017
15. Juli 2017
16. September 2017
21. Oktober 2017
18. November 2017
9. Dezember 2017

Fernsehbericht vom Internationalen Gottesdienst

Die Januar-Ausgabe des evangelischen Magazins "Grüß Gott, Oberfranken" berichtet vom Runden Tisch Asyl, zu dem Regionalbischöfin Dr. Greiner eingeladen hat, und vom Internationalen Gottesdienst in Bayreuth:

Material für die Öffentlichkeitsarbeit

Für jeden einzelnen Gottesdienst werden Plakate und Handzettel zur Verfügung gestellt. Sie können bei michael.thein@elkb.de bestellt werden und werden dann für jeden einzelnen Gottesdienst zugesandt. Alle uns bekannten Unterstützergruppen wurden angeschrieben und haben ein Bestellformular erhalten. Die Kirchengemeinden des Kirchenkreises erhalten das Material über die Dekanate.
>> Download des Logos

Das Gottesdienstheft

Für den Internationalen Gottesdienst sind zwei Liturgiehefte entstanden, die auch an anderen Orten verwendet werden können: eines in den Sprachen Deutsch, Englisch und Französisch und ein Zweites in Englisch, Deutsch, Französisch, Russisch, Farsi und Arabisch. Der Ablauf ist in beiden Liturgieheften derselbe.
Die Liturgiehefte beinhalten eine vollständig ausgearbeitete Gottesdienstliturgie (einschließlich Fürbitten und Abendmahl). Der Spaltendruck  ermöglicht es, sich gut im Gottesdienst und in den Sprachen zu orientieren.
Die Hefte sind für Liturgen und für Teilnehmende gedacht und in allen Kirchenjahreszeiten anwendbar. Nur Lieder, Lesungen und Kurzpredigt sind jeweils eigens auszuwählen.
Die Liturgiehefte sind ein Gemeinschaftsprodukt des Evangelisch-Lutherischen Kirchenkreises Bayreuth zusammen mit dem Gottesdienst-Institut der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern und der Projektstelle der Evang.-Luth. Kirche in Bayern für die Beziehung mit evangelischen interkulturellen Gemeinden.

Sie können die Liturgiehefte beim Gottesdienst-Institut bestellen: http://www.gottesdienstinstitut.org/aktuelle-angebote.htm.
Bitte beachten Sie die Staffelpreise.
Für das sechssprachige Liturgieheft (Art.-Nr. 1596):
1 Exemplar € 2,50
ab 20 Exemplaren € 1,80
ab 100 Exemplaren € 1,20
Für das dreisprachige Liturgieheft (Art.-Nr. 1595):
1 Exemplar € 2,00
ab 20 Exemplaren € 1,50
ab 100 Exemplaren € 1,00

>> Hier können Sie eine Probeseite downloaden.