Das Projekt "Die Große Krippe"

 

"Die Große Krippe" wandert

"Die Große Krippe" stand in der Advents- und Weihnachtszeit 2014 in Marktredwitz. Im Jahr 2015 wanderte sie weiter in den Schlosspark nach Weikersheim. Für das Jahr 2016 hat sie noch keine Heimat. Sie kann ausgeliehen und an anderem Ort aufgestellt werden. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an den Referenten der Regionalbischöfin, Herrn Pfarrer Michael Thein: michael.thein@elkb.de.
Im Jahr 2017 wird die "Große Krippe" im Rahmen der Weltausstellung in der Lutherstadt Wittenberg vom Mai bis September zu sehen sein. Viele Kirchen stellen sich dort vor. Die Große Krippe steht im bayerischen Garten, in dem man bayerische Gastlichkeit erleben kann.
>> Klicken Sie hier, um Näheres zur Weltausstellung zu lesen

Regionalbischöfin Dr. Greiner stellt die "Große Krippe" vor:

Weihnachten

Christen feiern an Weihnachten, dass Jesus Christus geboren ist. Mit ihm kommt Gott mitten in die Welt hinein. Er kommt in arme Verhältnisse und bringt den Glanz des Himmels in einen Stall. Jahr für Jahr, wenn die Christenheit dies an Weihnachten feiert, erfahren Menschen das Geheimnis der Geburt Jesu Christi.

Krippe

Die Große Krippe, die der Künstler Martin Burchard entworfen hat, setzt dieses Geschehen mitten in Marktredwitz ins Bild: 2015 Kanthölzer stehen für die Jahre seit Christi Geburt. Das Kunstwerk erstreckt sich über achtzig Meter im Stadtpark. Der lange Zeitraum seit der Geburt Jesu Christi wird sichtbar.

Staunen

Die Große Krippe erinnert in der Advents- und Weihnachtszeit an das Wort des Engels: "Fürchtet euch nicht! Siehe, ich verkündige euch große Freude, denn euch ist heute der Heiland geboren!" Sie lädt Neugierige, Suchende und Glaubende ein, diese gute Nachricht neu zu entdecken.

Künstler

Martin Burchard, geb. 1956, ist Diplom-Sozialpädagoge und Schreiner. Nach seiner Ausbildung an der Akademie für Gestaltung in Ulm arbeitet er seit 2002 als freischaffender Künstler. Besonders bekannt ist Burchard für große dreidimensionale Kunstwerke im Innen- und Außenbereich. Die Arbeiten von Burchard sind so ausgelegt, dass sie möglichst weite Kreise der Bevölkerung erreichen.

Einladung an die Krippe

Wer an die Krippe kommt, erhält Anregungen. Der Wegbegleiter für sieben "Krippenwege" wird jedem Besucher kostenlos mitgegeben. Die Krippenwege laden zum Verweilen und Nachdenken, zur Einkehr und zum Gebet ein.
"Stars an der Krippe" - Menschen, welche die Botschaft von Jesus bewegt, werden von Kindern aus Marktredwitz jeweils um 12.30 Uhr an Wochentagen präsentiert.
Zur "Krippenzeit", an Wochentagen um 17.30 Uhr, treffen sich Menschen, die gemeinsam singen und beten. An Samstagen um 17.30 Uhr und an Sonntagen um 11.00 Uhr wird an der Krippe musiziert und gesungen. Jeden Sonntag um 17.00 Uhr wird zur Andacht eingeladen. Gruppen und Kreise, die sich an der Großen Krippe treffen, können selbstverständlich dort selbst singen, beten, Stille halten und Andacht feiern.

Alles Nähere zur Großen Krippe finden Sie auf der Internetseite:

http://www.diegrossekrippe.de