Grüß Gott, Oberfranken - Ausgabe Mai 2022

Die Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern hat viele Beziehungen zu lutherischen Partnerkirchen überall auf der Welt, so z.B. auch nach Afrika. Sie unterstützt im Rahmen dieses Engagements auch medizinische Projekte. Eines davon ist die Medizinische Notversorgung Tansania. Was dahinter steckt und wie wichtig diese Hilfen sind, zeigt die Maiausgabe des Evangelischen Magazins.

Außerdem im Programm: Einblicke in das Süd-Nord-Programm. Hier kommen Menschen aus allen Ecken der Welt, um sich in Oberfranken in Kindertagesstätten, Seniorenheimen oder in der Gemeinde zu engagieren. Wir haben mit zwei Frauen aus Tansania über ihre Arbeit hier gesprochen und darüber, was ihnen der Freiwilligeneinsatz bedeutet.

Kirchliche Unterstützung über die Grenzen Bayerns hinaus findet auch in Folge der Ukrainekrise statt. So engagiert sich eine Bayreuther Pfarrerin für Geflüchtete aus der Ukraine und geht dabei bis an ihre eigenen Grenzen.

Doch was bedeutet Nächstenliebe ganz konkret für die, die helfen und für die, die sie empfangen? In der Rubrik „Mein Lieblingsplatz“ erzählt ein Forchheimer Pfarrersehepaar, das lange Zeit in Papua-Neuguinea gearbeitet hat, welchen Ort sie in ihrer neuen deutschen Heimat liebgewonnen haben.