Die 12 beteiligten Künstler

Logo 12 [W]ORTE

Die Auswahl der Künstlerinnen und Künstler geschah in enger Zusammenarbeit mit dem Kunstbeauftragten der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, Herrn Kirchenrat Helmut Braun M.A.

Ein mehrstufiges Künstlerauswahlverfahren mit Vorauswahl, Fachjury und Kolloquium (Näheres siehe unten.) diente der Qualitätssicherung bei der Findung.

Die 12 Künstlerinnen und Künstler

Folgende zwölf Personen wurden für das Projekt ausgewählt. Nähere Informationen zu den Einzelnen entnehmen Sie bitte direkt dem persönlichen Internetauftritt der Künstlerinnen und Künstler.

Ute Bernhard
Geboren 1966 in Bayreuth, Studium an der Kunstakademie in Karlsruhe. Lebt und arbeitet seit 2003 in Koblenz.
www.utebernhard.de

Eugen Gomringer
Geboren 1925 in Bolivien, Prof. em. für Theorie der Ästhetik an der Kunstakademie Düsseldorf, Prof. h.c. der Westsächsischen Hochschule Zwickau, „Vater der Konkreten Poesie“. Lebt und arbeitet in Rehau.
Informationen im Internetlexikon Wikipedia

Klaus Hack
Geboren 1966 in Bayreuth, Studium an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg und der Hochschule der Künste in Berlin. Lebt und arbeitet in Seefeld/Brandenburg.
www.klaushack.de

Gerd Kanz
Geboren 1966 in Erlangen, Studium an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg. Lebt und arbeitet in Untermerzbach/Hassberge.
www.gerdkanz.de

Margarethe Kollmer
Geboren 1984 in Schweinfurt, Studium an der Hochschule für Bildende Künste – Städelschule in Frankfurt, der Hochschule für Gestaltung in Offenbach und der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg. (Lebt und) arbeitet in Frankfurt am Main.
www.margarethekollmer.de

Tobias Ott
Geboren 1976 in Stadtsteinach, Autodidakt, seit 2001 intensives künstlerisches Arbeiten, mit über 90 Gruppen- und Einzelausstellungen im In- und Ausland. Lebt und arbeitet in Hof.
www.tobiasott.de

Ulla Reiter
Geboren 1979 in Bamberg, Studium an der Akademie der Bildenden Künste in München. Lebt und arbeitet in Bamberg.
www.ullareiter.de

Gerhard Rießbeck
Geboren 1964 in Lichtenfels, Studium an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg. Lebt und arbeitet in Bad Windsheim.
www.gerhardriessbeck.de

Judith Siedersberger
Geboren 1966 in Hengersberg, Studium an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg. Lebt, arbeitet und lehrt in Bamberg.
www.judith-siedersberger.de

Wolfgang Stefan
Geboren 1961 in Vohenstrauß, Studium an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg. Lebt und arbeitet in Vielitz bei Selb.
www.wolfgang-stefan-bildhauer.de

Sonja Weber
Geboren 1968 in Hof, Studium an den Akademien der Bildenden Künste in Nürnberg und München. Lebt und arbeitet in München.
www.sonja-weber.net

Benjamin Zuber
Geboren 1982 in Bamberg, Studium an den Akademien der Bildenden Künste in Nürnberg und Wien. Lebt und arbeitet in München.
www.benjaminzuber.com

>> Pressemitteilung vom 26.2.2013 zur Bekanntgabe der Namen der Künstler

In einem Kolloquium mit den Künstlern, den Vertretern der Gemeinden und der Arbeitsgruppe des Kirchenkreises am 13. Juli fanden Künstler und Gemeinden zusammen. In der vorderen Reihe sitzen die Künstlerinnen und Künstler. V.l.n.r.: Gerhard Rießbeck, Klaus Hack, Ulla Reiter, Sonja Weber, Ute Bernhard, Gerd Kanz, Tobias Ott, Benjamin Zuber, Margarethe Kollmer, Judith Siedersberger und Wolfgang Stefan. Auf dem Bild fehlt Eugen Gomringer. (Foto: W.Lammel)

Wie wurden die Künstler gefunden?

Zuerst wurde eine interne Liste oberfränkischer Künstler und Künstlerinnen (Wurzeln, Wohnort oder Atelier im Kirchenkreis Bayreuth) über Empfehlungen zusammengestellt. Diese Liste wurde durch das Leitungsgremium gesichtet und entsprechend festgelegter Kriterien – insbesondere Ausbildung und künstlerische Qualität im Werk – eine Vorauswahl getroffen.

Die in der Vorauswahl Ausgewählten wurden eingeladen, sich zu bewerben. Eine nach den Richtlinien des Berufsverbands für Bildende Künstler (BBK) zusammengesetzte Fachjury trat auf der Grundlage der Bewerbungen zusammen und wählte 12 Künstler und Künstlerinnen aus. Der Jury gehörten als Fachpreisrichter die Bildhauerin Meide Büdel aus Nürnberg, die Museumsleiterin Dr. Marina von Assel aus Bayreuth und der Kunsthistoriker und Kunstreferent der Evang.-Luth Kirche in Bayern M.A. Helmut Braun an. Als Sachpreisrichter fungierten Regionalbischöfin Dr. Dorothea Greiner und Dekan Hans Peetz.